Forschnung & Entwicklung Innovation

Technische Dokumente

Forschungsprojekte

Lallemand Oenology legt besonderen Wert auf Forschung & Entwicklung, um den Kunden die bestmöglichen Produkte zu bieten und adäquat auf die Wünsche der Kunden einzugehen, neue Produkte zu entwickeln und Marktentwicklungen vorzugreifen oder zu folgen. Kreativität ist auch eine Quelle der Innovation. Die Neun Teams von Önologen, die in den verschiedenen Weinproduktionsgebieten in der ganzen Welt präsent sind, identifizieren Probleme bei der Weinbereitung und beachten die Bedürfnisse der Weinmacher.

  •  Unser Forschungs-& Entwicklungsteam in Toulouse (Frankreich) leitet und entwickelt spezielle Forschungsprojekte, um den Marktbedürfnissen entgegen zu kommen und ständig zur Verbesserung der Weinqualität beizutragen. Diese Forschung- & Entwicklungsprojekte werden meist in Zusammenarbeit mit externen weltweiten Forschungsinstituten durchgeführt, mit technischen Partnern und Kellereien. Die Auswahl von Weinhefen und Bakterien und deren extensive Bestimmung sowie das Verständnis für ihr Potential unter unterschiedlichen Bedingungen der Weinbereitung werden bei uns durchgeführt und gehören zum Gärungs-Know-How von Lallemand Oenology.
  • Teams in der Fabrikation von Montreal und im Biotechnologischen Forschungsinstitut (BRI) in Montreal entwickeln neue Hefen, optimieren Produktionsprozesse und betreiben mehr Grundlagenforschung.

 

Die Schnittstelle zwischen Forschern und Praktikern

Forschungsprogramme, wissenschaftliche Veröffentlichungen und ständig laufende Kontakte verbinden Lallemand Oenology mit den berühmtesten und wichtigsten Forschungsinstituten für Mikrobiologie- und Önologie in Europa, Australien, Nord Amerika, Süd Amerika und Südafrika. Einige dieser Zusammenarbeiten in der Forschung haben zu für die Önologie patentierten Produkten geführt:

  •   Lallemand/INRA: NATSTEP Produkt: Mittel zur Verbesserung von Gärkapazitäten von Aktivhefen und ihre Anwendung.
  •   Lallemand: OPTI-WHITE Produkt: Methode zur Vermeidung fehlerhafter Alterungstöne bei Weißweinen.
  •   Lallemand: GO-FERM Produkt:: Methode zur Rehydration von aktiver Trockenhefe und Rehydrationsmedium.
  •   Lallemand: Nicht-Oenococcus Wein Bakterien: Alkoholtolerante malolaktische Stämme für die Reifung von Weinen mit mittlerem oder hohem pH .
  •   Lallemand/INRA: Methode zur Erhöhung des Pentose Phosphat Weges in Hefestämmen und ihre Anwendung.
Be Sociable, Share!